Kraftpaket: Viel Zeit für reichlich Wärme

Kaminofen mit massiver Speichermasse: ideal für sanierte Altbauten und Niedrigenergiehäuser. Foto: Leda Werk / akz-m

Kraftpaket: Viel Zeit für reichlich Wärme

(akz-m) Das wärmende Kaminfeuer schenkt uns seit jeher ein tiefes Gefühl von Geborgenheit. Zurzeit suchen immer mehr Verbraucher bei der Wärmeversorgung nach einer Alternative zu Öl und Gas. Hier kommt Holz ins Spiel – der nachwachsende Ökobrennstoff aus heimischen Wäldern. Brennholz verbindet den Wunsch von regenerativer Wärme und Versorgungssicherheit mit der Gemütlichkeit lodernder Flammen.

Bei der Auswahl der Feuerstätte sollten Optik und Wärmebedarf im Einklang stehen. So verlangt zum Beispiel ein gut sanierter Altbau nach einem Kaminofen, der den großzügigen Räumlichkeiten entspricht. Hier bietet sich der aus 13 gusseisernen Segmenten gefertigte, 1,80 Meter hohe Colona des ostfriesischen Herstellers Leda an. Äußerlich präsentiert sich dieser Kaminofen elegant und schlank. Aber was in ihm steckt, sieht man nicht: Er ist ein Gigant mit 480 Kilogramm Schamotte- und Guss-Speichermasse.

Das rechnet sich: bis zu zehn Stunden Wärme, ohne nachzulegen

Einmal aufgelegt und entfacht, genügen 4,2 Kilogramm Holz, das sind ungefähr fünf Scheite, für gut zehn Stunden Wohlfühl-Atmosphäre. Über die Sichtscheibe des Ofens strahlt die Kraft des Feuers in den Raum und heizt ihn auf. Gleichzeitig nimmt der massive Speicherkern die Energie auf und gibt sie über Stunden wieder an den Raum ab. Mit einer Heizleistung von 1,7 kW ist er ideal für sanierte Altbauten wie auch für Niedrigenergiehäuser, da die zeitlich verzögerte Wärmeabgabe ein Überheizen der Räume verhindert (www.leda.de).

Einrichtungstraum aus Guss und Emaille

Leda bietet den Colona in vier interessanten Farbvarianten: dezent matt-schwarz lackiert, glänzend weiß emailliert oder in edlem Dunkelgrün oder warmem Dunkelrot emailliert. Dunkelgrün hat eine beruhigende Wirkung, während der dunkelrote Ton kraftvoll anmutet. Das Besondere: Die Emaille verleiht den Farben eine besondere Tiefe. Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen wie Quarz und Pottasche, ist Emaille ein Schmelzglas, das als Schutzschicht für Metall und Guss dient. Bei rund 800 Grad Celsius werden Gusseisen und Emaille untrennbar miteinander verschmolzen. Und das sogar doppelt, wodurch der lebhafte Glanz entsteht und die farbliche Tiefe voll zur Geltung kommt.