Wie Groß und Klein Erkältungen abwehren können

Unter einer Infektion leiden Große wie Kleine in der Familie. Und fängt einer an, hat es meist bald die ganze Familie. Das pflanzliche Arzneimittel Umckaloabo kann die Krankheitsdauer verkürzen und Beschwerden lindern. Foto: Halfpoint / istockphoto.com / akz-m

Wie Groß und Klein Erkältungen abwehren können

(akz-m) Die Abwehrkräfte des Körpers sind im Winter besonders gefordert. Viele Menschen verbringen mehr Zeit in Innenräumen mit trockener Heizungsluft und leiden unter gereizten Schleimhäuten. Sind sie dann in Kontakt mit infizierten Personen, wächst die Gefahr, dass Krankheitserreger ein leichtes Spiel haben und sich über Tröpfcheninfektionen oder virenbelastete Aerosole einnisten. Beim Husten oder Niesen werden Viren mit fast 900 Stundenkilometer zum nächsten Opfer katapultiert. Ein im Winter schwächeres Immunsystem wird von den Viren dann oft einfach gekapert und eine Erkältung bahnt sich an.

Infekt an der Wurzel packen

Mutter Natur hält schonende Heilmittel bereit, um Symptome zu lindern oder Krankheitsverläufe zu mildern. Bekannte natürliche Wirkstoffe sind zum Beispiel Anis, Echinacea, Efeu oder Eukalyptus. Die ätherischen Öle der Pflanzen hemmen Entzündungen im Körper. Ein bewährtes pflanzliches Mittel ist Umckaloabo, das in Apotheken erhältlich ist. Der Hauptwirkstoff von Tropfen, Saft und Tabletten stammt aus der Wurzel einer südafrikanischen Geranienart, der Kapland-Pelargonie. Laboruntersuchungen belegen die antivirale Wirkung des Arzneimittels gegenüber unterschiedlichen Atemwegsviren. Der Spezialextrakt im Präparat stoppt die hemmungslose Vermehrung der Erkältungsviren und erhöht die Schlagfrequenz der Flimmerhärchen auf den Schleimhäuten. Diese feinen Härchen sind für den Reinigungsprozess der Atemwege zuständig und transportieren durch Wellenbewegungen festsitzenden Schleim ab.

Moderne Arzneimittel, deren Wirkstoffe aus Pflanzen oder Pflanzenteilen bestehen, unterliegen strengen Qualitätskontrollen in allen Prozessschritten von der Aussaat der Setzlinge bis zum fertig verpackten Medikament. Bereits vor der Verarbeitung wird der Rohstoff nach dem neuesten Stand der Wissenschaft auf Inhaltsstoffe und Reinheit überprüft. Nur Pflanzen, die diese Kontrolle erfolgreich durchlaufen, kommen in die Produktion. Die aufwendige Überprüfung garantiert eine durchgehend hohe Wirkung der Arzneimittel.

Machen sich Husten, Schnupfen, ein gereizter Hals oder Kopfweh mit Gliederschmerzen bemerkbar, hilft Mutter Natur schonend. Wichtig ist es, auf die ersten Anzeichen eines Infekts zu achten und sofort aktiv zu werden, um den Körper bei seiner Infektabwehr mit bewährten Wirkstoffen zu stärken.