Borkum in der Saison der Sinne: Entdecken Sie den Zauber der Winterzeit

Einmal tief durchatmen bei einem Spaziergang am Borkumer Strand. Foto: Moritz Kaufmann / akz-m

Borkum in der Saison der Sinne: Entdecken Sie den Zauber der Winterzeit

(akz-m) Kennen Sie Borkum schon abseits des Trubels der Hauptsaison?

Raues Wetter, stürmischer Wind und leere Strände – die Saison der Sinne hält Einzug auf Borkum. Aber genau diese Jahreszeit macht die Insel ganz besonders, sie hat dann ihren ganz eigenen Charme. Genießen Sie einen langen, ausgiebigen Spaziergang am längsten Strand der sieben Ostfriesischen Inseln, in einem riesigen Naturgebiet im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gelegen, präsentiert sich „der schönste Sandhaufen der Welt“ mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Die Seehundsbank mit ihren vielen tierischen Bewohnern, das Ostland, ein 26 Kilometer langer Sandstrand, die weitläufige Dünenlandschaft in Richtung Hooge Hörn oder die neu eröffnete Wattenmeerpromenade bieten ein Schauspiel an traumhaften natürlichen Gegebenheiten und bieten einmalige Einblicke in die Borkumer Welt.

Spüren Sie den Wind im Haar, genießen Sie die Meeresluft in der Nase, erleben Sie die Salzpartikel auf der Haut und lassen Sie sich von der Natur verführen.

Auf Borkum hat jede Jahreszeit ihren Charme. Das sich in einem endlosen Kreislauf vor- und zurückbewegende Meer berauscht die Sinne und weitet mit jedem Atemzug die Brust. Das konzentrierte Bewusstsein weicht freien Gedanken. Die körperliche Anspannung weicht der Entspannung. Hier können Sie Freiheit atmen! Mit ihren vier Entdeckerwelten Natur, Sport, Vitalität und Kultur gibt es auf Borkum auch in der ruhigeren Saison immer etwas zu erleben.