Glanzvolles Duo für den Kaminofen: Guss und Emaille

Zwei Dauerbrenner gemeinsam im Einsatz: Der elegante Kaminofen ist mit tief glänzender Emaille veredelt. Foto: Leda Werk / akz-m

Glanzvolles Duo für den Kaminofen: Guss und Emaille

(akz-m) Emaille ist ein Dauerbrenner. Fast jeder kennt diese dekorative Verbindung von Eisen und Glas aus dem eigenen Haushalt. Die schützende Oberfläche wertet schon seit fast 200 Jahren edle Badewannen oder Kochtöpfe aus Gusseisen auf. Aktuell ist Emaille so angesagt wie selten zuvor. In den vergangenen Jahren habe ihr Absatz in Deutschland um rund 20 Prozent zugelegt, berichtet der Deutsche Email Verband e.V.

Die Verbindung von Gusseisen und Emaille kommt immer dann zum Einsatz, wenn eine lange Lebensdauer und ein hoher Anspruch an das Design gestellt werden. Der ostfriesische Ofenhersteller Leda überzieht daher seinen Gussofen Peppa mit Emaille. Diese wird auf die Gussteile des Ofens aufgespritzt und anschließend getrocknet. Bei rund 800 Grad Celsius werden beide Elemente untrennbar miteinander verschmolzen. Bei Leda sogar zweimal. So kommen der schillernde Glanz der Emaille und ihre farbliche Tiefe voll zur Geltung. Die glatte Oberfläche ist außerdem leicht zu reinigen und nicht nur kratzfest und farbbeständig, sondern auch unempfindlich gegenüber Temperaturwechsel. Daneben schützt sie vor Korrosion und gilt auch deswegen als besonders langlebig – eine Eigenschaft, für die Guss seit Langem bekannt ist.

Gusseisen verfügt über hervorragende Wärmeleit- und speichereigenschaften. Der Werkstoff ermöglicht darüber hinaus in der Gestaltung selbst feinste Konturen und Designs. Und im Fall des eleganten Peppa gibt die Emaille der runden Form des Ofens den letzten Schliff.

Emaille gibt den letzten Schliff

Den aus neun Gusselementen bestehenden 1,30 hohe und mit einem Durchmesser von 40 Zentimetern schlanken Zylinder gibt es wahlweise in mattem Schwarz oder emailliert in Weiß, Petrolblau, Dunkelgrün oder Blau-Schwarz. Die extragroße, gewölbte Glastür mit Doppelverglasung setzt die Flammen feurig in Szene – und das aus jeder Perspektive. Denn auf Wunsch wird der Kaminofen auf einer nicht sichtbaren Drehkonsole montiert. So bleiben das Feuer, das schicke Design und die edle Oberfläche aus jedem Winkel stets im Blick. Weitere Infos und Inspirationen unter www.leda.de.