Designvielfalt und Flexibilität im Brennstoff bieten entspannte Gestaltung

Foto: Spartherm / akz-m

Designvielfalt und Flexibilität im Brennstoff bieten entspannte Gestaltung

(akz-m) Das natürliche Licht, das sanfte Flackern – eine moderne Feuerstätte in den eigenen vier Wänden ist der Traum vieler. Die Wünsche reichen dabei vom klassischen Kaminofen als Solitär in der Ecke bis hin zum Tunnelgerät mit Einblick von zwei Seiten. Je nach Gegebenheit ist es aber auch eine Frage der Möglichkeiten. Ist zum Beispiel ein Schornstein vorhanden? Steht das Heizen mit Holz im Vordergrund? Oder eher der Flammengenuss auf Knopfdruck wie bei einem Gaskamin? Der Feuerungsspezialist Spartherm antwortet hierauf mit breiter Produktpalette, die das besondere Ambiente mit den Ansprüchen individueller Wohnwelten verbindet.

Kraftvoller Auftritt – die Innenarchitektur durch Feuerkultur prägen

Den Kaminofen neu interpretiert hat der deutsche Hersteller mit dem System-Feuermöbel Piko Frame. Der durchdachte Modulcharakter – ganze 44 Varianten stehen zur Auswahl – macht aus dem kubistischen Einzelobjekt auf Wunsch eine gemütliche Kaminlandschaft. Entsprechend den Vorlieben können Holzlegen und Regalfächer, Sideboards und Sitzbänke zum holzbefeuerten Kaminofen hinzugefügt und frei kombiniert werden. In vier ausgesuchten Farben und dank der Verarbeitung hochwertigster Materialien wie Marmor, Granit und Stahl strahlt der prämierte Designofen Qualität und Wärme zugleich aus.

Geht es um maximale Gestaltungsfreiheit sind Kamineinsätze die erste Wahl. Ob in der Wand als Panorama verbaut oder zentral im Raum mit Durchsicht inszeniert, auf Maß geschneidert oder sondergefertigt, puristisch mit Beton verkleidet oder als klassischer Kachelofen – Brennzellen aus dem Hause Spartherm punkten mit einem kraftvollen Auftritt. Dabei prägen sie die eigene Innenarchitektur nicht nur mit ihrer modernen Eleganz. Sie überzeugen auch durch ihre innovative Technik, um stets für einen wirtschaftlichen wie klimaschonenden Betrieb zu sorgen. Passend dazu sind die Geräte sowohl für unterschiedliche Festbrennstoffe als auch in verschiedenen Leistungsklassen verfügbar.

Exklusive Bio-Ethanol-Kaminserie

Entspannt in der Wanne liegen und den Flammen beim Tanz zusehen – das ist Lifestyle der besonders schönen Art. Doch wer hat schon einen Schornstein-Anschluss im Badezimmer? Die Lösung lautet: ebios-fire. Betrieben mit Bio-Ethanol benötigen die exklusiven Kaminmodelle keinen Schornstein. Dadurch können sie überall dort ihren Platz finden, wo die Lust auf Feuerkultur am größten ist. Sei es drinnen oder draußen. Dabei umfasst das Sortiment Boden-, Tisch- und Wandgeräte sowie Individual-Anfertigungen für den passgenauen Einbau. So können die Bio-Ethanol-Brenner elegant in die Kücheninsel, aber auch stylish in den Esstisch auf der Terrasse oder im Garten integriert werden.

Vier Jahreszeiten, ein Kamin

Viel Flexibilität und noch mehr Komfort bieten die hochwertigen Gaskamine, die das Unternehmen unter der Marke DRU vertreibt. Der Brennstoff kommt bequem per Erd- oder Flüssiggasleitung direkt in den Feuerraum. Sogar ein ganzjähriges Kaminerlebnis – wie bei der Modell-Reihe Maestro 60 mit Eco Wave-Funktion – ist mit den Designobjekten möglich. Denn hier lässt sich ein attraktives Feuerspiel bei gleichzeitig geringer Wärmeabgabe einstellen. Perfekt für romantische Abende im Sommer. Und selbst das eigene Lieblingsmuster der Flammen kann per App über Smartphone oder Tablet programmiert werden. Zudem ist in puncto Gestaltung vom schicken Frontkamin bis zum dreiseitigen Scheibenkörper mit dem Charakter eines offenen Feuers alles vorhanden. Unter www.spartherm.com gibt es weitere Inspirationen und Informationen.