Einmalige Ge(h)legenheiten und winterliche Hochge(h)nüsse – Winterwandern im Lechtal

Foto: Lechtal Tourismus / akz-m

Einmalige Ge(h)legenheiten und winterliche Hochge(h)nüsse – Winterwandern im Lechtal

(akz-m) Wenn der Winter die Naturparkregion Lechtal erreicht, zeigt sich die Landschaft von ihrer schönsten Seite. Wattig weiße Schneedecken umhüllen das vom Lech und den Alpen geprägte Tal.

Rund um den „letzten Wilden“

Winter- und Schneeschuhwanderer aber auch Tourengeher finden ideale Bedingungen für beschauliche Wanderungen in der ursprünglichen Naturlandschaft der Region. Der Lech (www.lechtal.at) steht dabei stets im Zentrum der Ausflüge und sorgt für erholsame Wintertage fernab vom hektischen Skitourismus. Auf 34 Winter-Routen erwandern Sie rund 130 Kilometer, die Sie zu den schönsten Destinationen der Naturparkregion führen und dazu einladen, dem Wildfluss sowie den majestätischen Bergen ganz nah zu begegnen.

Wer die Ruhe liebt, einfach nur durchatmen und die herrliche Naturlandschaft der Region in vollen Zügen genießen möchte, sollte den herrlichen Seitentalgemeinden Hinterhornbach, Gramais, Bschlabs und Boden einen Besuch abstatten. Fernab vom typischen Alltagstrubel sind diese in den Wintermonaten ausschließlich von der Naturparkregion aus zu erreichen und führen auf oftmals verborgenen Wegen direkt hinein in das Herz der Lechtaler- und Allgäuer-Alpen.

Jede einzelne der 34 Routen lässt sich übrigens an einem Tag bewältigen, so dass genug Zeit bleibt, auf den Wegen Kraft zu tanken und die überwältigende Naturlandschaft bewusst zu genießen! Gebirgstouren und Genusswanderungen reihen sich an spannende und aufschlussreiche Erlebniswanderungen.

Leibliche Wohl

Natürlich will auch für das leibliche Wohl gesorgt sein! Daher laden gemütliche Gasthäuser am Wegesrand auf fast allen Winterwander-Routen zur Einkehr ein. Wer jedoch kulinarische Besonderheiten sucht und sich von den traditionellen Schlemmereien der Naturparkregion verzaubern lassen möchte, der sei auf die 9 erlesenen Winterzauberhütten hingewiesen. Hier bewirtet man Sie nämlich ausschließlich mit regionalen Köstlichkeiten und traditionellen Klassikern der Lechtaler Alm-Küchen. Kehren Sie also ein in die gastlichen Stuben der Naturparkregion und lassen Sie sich von zünftigen Tiroler Brettl-Jausen, herzhaften Suppen, verführerischen Mehlspeisen und zahlreichen weiteren Schmankerln überraschen. Vom Tafelspitz über das Tiroler Gröstl, dem Kaiserschmarren und dem Germknödel bis hin zum Edelweiß-Punsch und den Kräutertees stammen sämtliche Zutaten aus der Region und werden von passionierten Köchen und Wirtinnen in liebevoller Handarbeit zubereitet.