Wintergrillen: Für Grill-Fans ist das ganze Jahr Saison

Foto: pixabay.com / proFagus GmbH / akz-m

Wintergrillen: Für Grill-Fans ist das ganze Jahr Saison

(akz-m) Der Grill kommt nur im Frühjahr und Sommer zum Einsatz? Nein, vielen Grill-Liebhabern schmeckt ein saftiges Steak vom Holzkohlegrill auch in Herbst und Winter und das darf dann selbst bei Minusgraden draußen gegrillt werden. Damit das Wintergrillen zum Vergnügen wird, ist jedoch einiges zu beachten.

Zunächst einmal ist es gerade bei Minustemperaturen von Vorteil einen Grill mit Deckel zu verwenden (z.B. einen Kugelgrill). Damit lässt sich leichter Glut erzeugen und auch gleichmäßig halten. Wegen der niedrigen Außentemperatur ist der Brennstoffverbrauch höher und das Grillgut braucht länger bis es gar ist. Dies lässt sich mit etwas kleineren Fleischstücken, kleineren Würstchen und Gemüse aber ausgleichen. Damit das fertige Grillgut nicht zu schnell abkühlt, empfiehlt es sich eine Thermobox zu verwenden. Wenn diese nicht vorhanden ist, kann das Grillgut auch in Alufolie verpackt eine kurze Zeit lang warmgehalten werden

Umweltfreundlich grillen

Bei der Grillkohle empfiehlt es sich nicht nur auf die Brennqualitäten, sondern auch auf die ökologische Herstellung zu achten. Holzkohle „made in Germany“ enthält kein Tropenholz. Außerdem gibt es in Deutschland nur einen einzigen Hersteller, der Holzkohle ökologisch im Retortenverfahren herstellt. Bei proFagus (www.profagus.de) in Niedersachsen, kommt als Rohstoff ausschließlich naturbelassene Buche aus heimischer, nachhaltiger Forstwirtschaft für deutsche Industrie-Grillkohle zum Einsatz. Wer damit grillt, kann daher sicher sein, den Tropenwald nicht unter dem Rost zu verheizen. Daher besitzt diese umweltschonende Grillkohle auch das PEFC-Siegel für ressourcen-schonenden, verantwortungsbewussten Umgang mit Holz. Die Herstellung ist zudem besonders energiesparend.

Heiße Beilagen und Getränke

Alternativ zum klassischen Nudelsalat schmeckt auch ein warmer Kartoffelsalat in der kalten Jahreszeit besonders gut. In Alufolie verpackte Backofenkartoffeln lassen sich auf den Grill legen und das gute alte Stockbrot beschäftigt nicht nur Kinder. Heiße Getränke wie Tee oder Glühwein wärmen gut. Erwachsene müssen hier nicht auf Alkohol verzichten. Ein heißer Apfel oder eine Banane mit Honig als Dessert runden das Grillvergnügen ab.