Kreativer Wintergarten: Stechpalmen, Vergissmeinnicht und Traubenhyazinthen

Foto: Pflanzenfreude.de / akz-m

Kreativer Wintergarten: Stechpalmen, Vergissmeinnicht und Traubenhyazinthen

(akz-m) Spätestens im Dezember, wenn die Tage kurz und die Nächte lang sind, fällt die Natur in den Winterschlaf. Kein Grund jedoch, die Gartengestaltung zu vernachlässigen. Vom industriell angehauchten Traubenhyazinthen-Arrangement über eine romantische Idee mit Vergissmeinnicht bis hin zum Pflanzengestell im modernen Look für die Stechpalme – Pflanzenfreude.de präsentiert kreative Gestaltungsideen für die aktuelle Wintersaison.

Drei DIYs für Winterwonne im Garten

Kaum mehr wegzudenken aus einem winterlichen Garten ist die Stechpalme mit ihren saftig-grünen Blättern und roten Beeren. Als echtes Designwunder überrascht sie im modernen Look mit skandinavischem Touch. Dazu werden Stechpalmen mit einer Höhe von ungefähr 80 Zentimetern, weiße Töpfe und Drahtkörbe mit grafischem Muster in gleicher Größe und ein wasserfester Stift benötigt. Die Übertöpfe werden in den Körben platziert und das Muster wird mit Stift abgezeichnet, je nach Gusto mal mehr, mal weniger. Anschließend werden die Stechpalmen eingepflanzt. Die Übertöpfe können entweder in den schwarzen Körben platziert oder wahlweise auch auf dem Boden des auf dem Kopf stehenden Korbs gestellt werden. Wer es etwas poppiger mag, benutzt farbige Töpfe, Körbe und Stifte.

Romantisch wird es mit dem Vergissmeinnicht, dessen kleine, grüne Blätter und filigrane Blüten in Weiß und Blau geradezu nach einem verspielten Arrangement verlangen. Für diese harmonische Komposition werden natürliche Elemente wie Bast und Edelsteine mit der kleinen Gartenpflanze kombiniert. Dazu werden mehrere Vergissmeinnicht in Weiß und Blau gemeinsam in einen Korb gepflanzt und die Steine locker darum herum arrangiert. Das Endergebnis hat eine nonchalante Ausstrahlung, die zu den kühlen Temperaturen der kalten Jahreszeit passt.

Mit ihren glockenförmigen Blüten in Violett und Weiß ergänzt die Traubenhyazinthe das winterliche Trio perfekt. Als Zwiebelpflanze verschönert sie Beete und kann ebenso gut in Töpfe gepflanzt werden. Um dem natürlichen Schauspiel der aus der Zwiebelknolle sprießenden Stiele die perfekte Bühne zu bieten, wird die Traubenhyazinthe mit ein wenig Erde und Moos in gläserne Gefäße, etwa Wassergläser, Vasen oder Vorratsdosen, gesetzt. Als Mini-Biotop verschönert dieses Arrangement den Terrassentisch oder eine breite Balkonbrüstung.

Die Stechpalme ist die robuste Kandidatin im winterlichen Dreiergespann. Sie gedeiht sowohl an schattigen als auch an halbschattigen bis vollsonnigen Standorten und beschwert sich lediglich bei langen Trockenperioden oder Staunässe. Die Traubenhyazinthe bevorzugt vollsonnige bis halbschattige Orte mit sandigem Boden. Sie freut sich über regelmäßige Wassergaben, wobei insbesondere die Zwiebel möglichst trocken bleiben sollte, um Fäule zu vermeiden. Das Vergissmeinnicht liebt sumpfige Plätze, idealerweise im Halbschatten, und sollte daher stets feucht gehalten werden. Weitere Infos und Pflegetipps zu Stechpalmen, Vergissmeinnicht, Traubenhyazinthen und anderen Gartenpflanzen gibt es auf www.facebook.com/diepflanzenfreude .