Immobilienrente: Finanzielle Sicherheit im Alter ohne Fallstricke

Foto: Deutsche Leibrenten AG / akz-m

Immobilienrente: Finanzielle Sicherheit im Alter ohne Fallstricke

(akz-m) In Deutschland leben die Menschen immer länger, schon ein Fünftel der Bevölkerung ist 65 Jahre oder älter und noch ganz schön fit. Die Senioren freuen sich auf ein Leben mit viel Zeit für Dinge, die während der Berufstätigkeit zu kurz kamen. Doch die höhere Lebenserwartung sorgt auch dafür, dass sie den Ruhestand finanziell planen und rechtzeitig Kassensturz machen müssen. Reicht das Geld, um bis ins hohe Alter hinein finanziell sorgenfrei zu sein? Wer ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung besitzt, kann das Budget mit einer Immobilienrente verbessern und in seinem liebgewonnenen Zuhause wohnen bleiben.

Das müssen Senioren über die Immobilienrente wissen: Wer 70 Jahre oder älter ist, verkauft das Haus oder die Wohnung zum Beispiel an die Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG. Das Unternehmen gewährt im Gegenzug ein lebenslanges Wohnrecht und zahlt eine Immobilienrente. Die Senioren können wählen zwischen monatlichen Beträgen, einer Einmalzahlung oder einer Kombination aus beidem. Wohnrecht und Leibrente werden an erster Stelle im Grundbuch verankert, das macht die Immobilienrente zu einer sehr sicheren Form der Altersfinanzierung.

Da vielen Senioren die Instandhaltung der Immobilie Sorgen bereitet, kümmert sich die Deutsche Leibrenten AG nach dem Ankauf außerdem um den Werterhalt der Immobilie.

Immer mehr Senioren nutzen das Kapital aus ihrer Immobilie, um den Ruhestand zu finanzieren. Der Markt lockt deshalb viele neue Anbieter an, die auch mit verwandten Konzepten wie der Umkehrhypothek oder einem Teilverkauf auf sich aufmerksam machen. Bei diesen Angeboten sollten Senioren jedoch auf Fallstricke achten: Mögliche monatliche Zahlungen, hohe Gebühren, selbst zu tragende Reparaturen oder zeitlich begrenzte Wohnrechte können den finanziellen Spielraum schmälern und die Lebensqualität beeinträchtigen.

Auch Erhard Hackler, Vorstand der Deutschen Seniorenliga, rät: „Senioren sollten die Angebote genau prüfen und auf notarielle Absicherung, Mindestlaufzeit sowie Übernahme von Instandhaltung durch den Käufer achten.“ Als vertrauensvoller Partner hat sich die Deutsche Leibrenten AG etabliert (www.deutsche-leibrenten.de). Der Marktführer für Immobilienrenten hat das Modell zusammen mit Notaren und Experten für die Altersfinanzierung entwickelt.