Fahrradsaison: Auf den Sattel, fertig, los!

Mit der Thermotasche für den Lenkerkorb kommen Getränke gut gekühlt zum Picknick und empfindliche Einkäufe sicher nach Hause. Foto: Rixen & Kaul / akz-m

Fahrradsaison: Auf den Sattel, fertig, los!

(akz-m) Was gibt es Schöneres, als sich im Sommer auf den Sattel zu schwingen? Denn wer jetzt in die Pedale tritt, schont nicht nur die Umwelt, sondern tut auch etwas für seine ganz persönliche Fitness.

Alles gut verstaut

Ob zum Einkaufen, für den Weg ins Büro, die kleine Spritztour am Wochenende oder einen Kurzurlaub – gerade jetzt entdecken viele ihre Liebe zum Rad als schnelles und günstiges Verkehrsmittel wieder. Den Einkauf, Laptop oder Gepäck in am Lenker baumelnden Taschen zu befördern ist allerdings keine gute Idee. Besser ist es, sich im Fachhandel nach robusten Fahrradkörben oder -taschen umzuschauen, die an der Lenker- oder Sattelstange, direkt am Fahrradrahmen, an der Sattelstütze oder am Gepäckträger befestigt werden können. Die Auswahl ist riesig, denn es gibt Körbe und Taschen in allen möglichen Formen, Farben und Größen. Gute Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich sicher und rutschfest befestigen lassen. So können Taschen und Körbe vieler Hersteller mit einem System, wie beispielsweise Klickfix, ganz einfach mit einem Klick am Rad befestigt werden. Genauso leicht lassen sie sich per Tastendruck auch wieder abnehmen. Eine große Auswahl unterschiedlichster Behältnisse – von der kleinen Lenkertasche über Phonebag, Rucksack und Hundekörbchen bis zur großen Packtasche – findet man zusammen mit dem dazugehörigen Klicksystem online unter www.klickfix.com. Und damit Getränke gut gekühlt zum Picknick und empfindliche Einkäufe sicher nach Hause kommen, wird hier sogar eine Thermotasche für den Lenkerkorb angeboten, die aus einem gewöhnlichen Fahrradkorb einen praktischen Begleiter für Shopping und Ausflug macht.

Weniger ist mehr

Das gilt auch für die Radreise, denn jedes Kilo mehr geht zulasten der Fahrfreude. Auch das zulässige Gesamtgewicht, das man in der Bedienungsanleitung des Rades findet, darf nicht überschritten werden. Bei der Beladung gilt: Die linke und die rechte Tasche sollten in etwa gleich schwer beladen werden. Dabei gehören schwere Gegenstände nach unten, denn wenn der Schwerpunkt in der Nähe der Achse des Laufrades liegt, lässt sich das Rad sicherer steuern und es läuft ruhiger. Regenjacke oder Windweste sollten dagegen leicht erreichbar oben in der wasserfesten Tasche verstaut werden. Schlüssel, Geld und Papiere finden wiederum in der Lenkertasche, die idealerweise auch als Umhängetasche fungieren kann, ihren Platz.