Nachhaltige Pflasterklinker für die hochwertige und individuelle Gartengestaltung

Mit Pflasterklinker gestaltete Gartenterrassen und -wege sind nicht nur schön, sondern auch unempfindlich, pflegeleicht und langlebig. Foto: Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. / Gima / Alexander Bernhard / akz-m

Nachhaltige Pflasterklinker für die hochwertige und individuelle Gartengestaltung

(akz-m) In Zeiten, in denen sich Leben und Arbeit zunehmend nach Hause verlagern, gewinnt der eigene Garten an Bedeutung. Terrassen werden zum Outdoor-Wohnzimmer und das Garten-Office ermöglicht das Arbeiten im Freien. Besonders im Trend liegen Outdoorküchen, die zu Grillpartys und Kochen mit Familie und Freunden einladen. Und auch der Urlaub zu Hause macht mehr Spaß, wenn der Garten ein schönes Ambiente ausstrahlt.

Wie ein Garten wirkt, hängt unter anderem von den verwendeten Materialien für die Gartenterrassen und -wege ab. Seit vielen tausend Jahren haben sich hier aus heimischem Ton gebrannte Pflasterklinker bewährt, die nicht nur natürlich schön, sondern auch besonders unempfindlich und langlebig sind. Das nachhaltige Naturprodukt bietet mit seiner Vielfalt an Farben, Formaten und Verlegemustern nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und punktet mit hervorragenden Produkteigenschaften.

Es muss nicht immer Rot sein

Pflasterklinker gibt es in einer großen Farbpalette und vielen Formaten. Ihre Farben werden durch die Zusammensetzung des verwendeten Tons und das Brennverfahren bestimmt und haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Neben den bekannten Rot-, Orange- und Brauntönen werden heute Farben wie Gelb und Blau, dunkle Trendfarben wie Anthrazit, Schiefer oder Schwarz und sogar ganz helle Farben wie Sand oder Weiß produziert. Bedingt durch das Herstellungsverfahren gleicht kein Klinker exakt dem anderen, es entstehen lebendige Farbschattierungen und ein Höchstmaß an Individualität.

Auch bei den Formaten hat sich einiges getan. Neben rechteckigen und quadratischen Pflasterklinkern in verschiedenen Größen können dank der hohen Materialfestigkeit elegante Langformate von bis zu mehr als 400 mm Länge hergestellt werden. Spezielle Klinker für Beet- und Teicheinfassungen oder Sonderformen wie dreieckige Randsteine und versickerungsfähige Rasenloch- oder Drainklinker ergänzen das Sortiment

Vielfältige Verlegemuster schaffen zusätzlichen Gestaltungsspielraum, strukturieren Flächen und Wege, gestalten Linienführungen oder grenzen Bereiche voneinander ab. Fischgrät-, Diagonal- oder Blockverband sorgen für ein lebhaftes, dekoratives Bild. Reihen-Verband und lineare Verlegung haben eine starke grafische Wirkung. Auch Bogen- oder Kreismuster sind möglich, ebenso wie die Hochkantverlegung oder die Kombination verschiedener Verlegemuster, Farben oder sogar Materialien.

Warum eigentlich Pflasterklinker?

Neben der Gestaltungsvielfalt punkten Pflasterklinker mit ausgezeichneten Produkteigenschaften. Ihre hart gebrannte keramische Oberfläche macht die robusten Tonklinker besonders widerstandsfähig, pflegeleicht und langlebig. Die farb- und lichtechten Ziegel sind unempfindlich gegenüber Verschmutzung, Frost und starken Temperaturschwankungen. Jahrzehntelange Sonneneinstrahlung kann ihnen ebensowenig anhaben wie Rotweinflecken, Grillfett oder Streusalz.

Eine Investition in hochwertige Pflasterklinker rentiert sich, denn das langlebige und wartungsarme Naturprodukt bewahrt seine natürliche Schönheit über viele Jahrzehnte hinweg. Zur Pflege reichen Regen, Wind, Sonne und gelegentliches Abkehren. Muss eine Pflasterklinkerfläche doch einmal zurückgebaut werden, lassen sich die nachhaltigen Tonziegel wiederverwenden. Gebrauchte Pflasterklinker sind dank ihres individuellen Charmes sehr gefragt. Ist keine Wiederverwendung mehr möglich, sind die sortenrein rückbaubaren Ziegel ein gesuchter Wertstoff für technische Gesteinskörnungen im Straßen-, Wege- und Sportplatzbau oder für Vegetationssubstrat.

Weitere Informationen unter www.pflasterklinker.de