„Liebliches Taubertal“: Mit allen Sinnen genießen

Foto: TLT / Peter Frischmuth / akz-m

„Liebliches Taubertal“: Mit allen Sinnen genießen

(akz-m) Das „Liebliche Taubertal“ ist eine anerkannte Prädikats-Radregion. Aushängeschild der ausgeschilderten Radtouren mit einer Gesamtlänge von rund 2200 Kilometern ist der mit fünf Sternen ausgezeichnete Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main. Auf rund 100 Kilometern können radelnde Gäste die Landschaft, die gastfreundlichen Städte und Gemeinden und Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Schlösser, Klöster und Museen kennenlernen. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Paraderoute gibt es 2020 das Angebot „10 x 4“: Bei zehn Angeboten werden entweder 4 Euro Nachlass oder 4 % Rabatt gewährt (www.liebliches-taubertal.de).

Paradies für Radfahrer und Wanderer

Auch für Wanderer bietet die Ferienlandschaft hohes Niveau: Vier der Wanderwege sind als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet. Dazu zählen der Panoramaweg Taubertal von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main, der Rundwanderweg LT 6 „Wasser.Wein.Weite“, der Rundweg LT 2 „Wildbach“ und der Bildstockwanderweg LT-M6. Insgesamt erschließen 30 Rundtouren sowie neun meditative Wanderwege zur inneren Einkehr die Ferienlandschaft zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main. In der Summe bieten die Rundwege rund 530 Kilometer Wanderstrecke. Überwiegend führen die Touren auch zu kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Im Jahr 2020 ist die „Weinstraße Taubertal“ das Schwerpunktthema der Ferienlandschaft. Diese Route führt auf 204 km von Wertheim nach Rothenburg und Niederstetten. An der Weinstraße Taubertal treffen drei Weinanbaugebiete: Baden, Württemberg und Franken aufeinander.

Kultur und kulinarische Highlights

Die „Weingästeführer Taubertal“ bieten eine Reihe an buchbaren Weinerlebnissen, etwa „Wein & Schokolade“ oder „Hoch auf dem gelben Wagen“. Wein kann bei den drei hier ansässigen Genossenschaften sowie bei über 30 privaten Weingütern probiert und eingekauft werden.

Wo Wein wächst, wird gut gegessen. Von der Heckenwirtschaft und dem Dorfgasthaus bis hin zum Nobelrestaurant wird im „Lieblichen Taubertal“ für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas geboten. Das kulinarische Profil des Taubertals prägen unter anderem geräucherte Forelle, Tauberlamm, Grünkerngerichte, Winzerbraten, Schinken- und Hausmacherplatte, Wildgerichte, Edelobstbrände und tauberfränkische Biere.

Eine Übersicht über das vielfältige kulturelle Programm wie etwa Konzerte der Bronnbacher Kulturen oder Veranstaltungen in der Weikersheimer Tauberphilharmonie finden sich im Veranstaltungskalender des „Lieblichen Taubertals“.