„Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder!“

Foto: Dauerbrenner / akz-m

„Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder!“

(akz-m) Redaktion: Herr van Dongen, seit Jahren beschäftigen Sie sich mit dem Thema „Grillen“ und führen regelmäßig Umfragen durch. Wie sehen die Verbraucher das Freizeitvergnügen?

Van Dongen: In unseren Erhebungen untersuchen wir sowohl rein zahlenmäßige Aspekte – wie etwa die Häufigkeit des Grillens – als auch tiefergehende Fragen nach den Gründen dafür. Wobei die Zahlen beeindrucken: Während der warmen Jahreszeit grillen sage und schreibe 90 Prozent aller Befragten. Und das im Schnitt einmal die Woche im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon.

Redaktion: Das bedeutet?

Van Dongen: Grillen ist mehr als nur die Zubereitung von Speisen, es ist ein soziales Event. Ganz nach dem Motto: Wo gegrillt wird, da lass Dich nieder! Wir führen entspannte Gespräche und genießen die Zeit. Wir versammeln uns um den Rost und riechen die Leckereien schon lange, bevor sie auf dem Teller sind. Gerade in unserer hektischen Welt bildet das Grillen einen Gegenpol zum stressigen Alltag. Es entschleunigt und lässt uns zur Ruhe kommen.

Redaktion: Mittlerweile gibt es neben dem typischen Kohlegrill auch Elektro- und Gasgeräte. Wie sehen Sie als Experte den Trend?

Van Dongen: Wer grillt, besitzt oft nicht nur ein Gerät. Mit über 70 Prozent ist der Kohlegrill nach wie vor der klare Favorit. Mit ihm verbinden wir alle den würzig-aromatischen Geschmack, aber auch das Erlebnis urzeitlichen Feuers. Er wird immer dann gezündet, wenn wir Zeit haben und in geselliger Runde zusammensitzen. Gas- und Elektrogeräte hingegen werden bevorzugt, wenn es mal schnell gehen soll.

Redaktion: Grillbriketts oder Holzkohle – was bevorzugt Deutschland?

Van Dongen: Die Verbraucher haben die klaren Vorteile von Grillbriketts erkannt. Sie wissen, dass mit diesem Brennstoff häufiges Nachlegen entfällt. So bilden zum Beispiel die Premiumbriketts der Marke Dauerbrenner ein gleichmäßiges, bis zu vier Stunden langes Glutbett. Hergestellt aus energiereichem und hochreinem Kohlenstoffkonzentrat bestehen sie zu 100 Prozent aus Rohstoffen, die in Deutschland gewonnen werden. Wer also zeitgleich Entspannung und köstliche Gerichte beim Grillen möchte, greift zu Grillbriketts – und am besten zu den Energiebündeln in der weiß-roten Tüte.

Mehr Informationen finden Sie Online unter www.dauerbrenner.com.