Wasserfilter für den Haushalt, Büros, Schulen und Hotels

Marina Hoermanseder setzt auf plastikflaschenfreie Zonen. Foto: BWT / akz-m

Wasserfilter für den Haushalt, Büros, Schulen und Hotels

(akz-m) Durch den einfachen Zugang zu optimiertem Trinkwasser aus Einbaugeräten, Wasserspendern oder Tischwasserfiltern können Haushalte, Büros, Schulen, Hotels, Restaurants oder öffentliche Gebäude zur umweltfreundlichen „Bottle Free Zone“ werden. Designerin Marina Hoermanseder kreiert ihre eigene „Bottle Free Zone“ und kooperiert mit Bwt. Mit dieser Initiative weist das Wassertechnologieunternehmen auf die Bedeutung der Ressource Wasser hin und leistet einen Beitrag zur Müllreduktion.

CO₂-Fußabdruck verkleinern

Der Transport von Flaschen entfällt komplett, wodurch Plastikmüll vermieden, der CO₂-Fußabdruck verkleinert und Geld gespart wird. Die patentierte Technologie optimiert lokales Leitungswasser und reichert es um das wichtige Mineral Magnesium in Ionenform an. „Ökologische Nachhaltigkeit wird in der Modebranche immer relevanter. Diese und innovatives Design werden in den Produkten und der ‚Bottle Free Zone‘ (www.bwt.com/bottlefreezone) vereint. Sie ist ein Schritt zum plastikfreien Planeten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen, das sich weltweit für besseres Wasser und Umweltschutz durch Innovationen einsetzt“, sagt Hoermanseder.

Individuelles Design

Im Atelier der Designerin kann das ganze Team künftig Magnesium Mineralized Water aus einem Wasserspender genießen. Die beliebten Glasflaschen, um sich auch unterwegs zu erfrischen, wird es bald auch in einem individuellen Design von Marina Hoermanseder geben. Eigens für das Unternehmen entwirft die Designerin auch ein Design für einen Jutebeutel, sowie Sticker für die Tischwasserfilter. Zudem wird es einen eigenen Tischwasserfilter samt praktischer Glasflasche zum Mitnehmen im Hoermanseder-Design geben.