Der Traum von der Reise zum Mond: Ein Buch über das Abenteuer Weltraum

Der 12-jährige PL Theiss im Gespräch mit Astronaut Alexander Gerst und ESA-Generaldirektor Dr. Josef Aschbacher. Foto: mp-akz-m

Der Traum von der Reise zum Mond: Ein Buch über das Abenteuer Weltraum

(mp-akz-m) Einmal auf dem Mond spazieren gehen! Davon träumt der 12-jährige Peter Lauras (genannt PL) Theiss. Und weil ihn der Mond und die Raumfahrt so faszinieren, vertieft er sich immer mehr in dieses Thema. Doch warum sollen nur Astronauten erleben dürfen, wie sich ein Raketenstart anfühlt? Kurzerhand erfindet PL für seine Freunde die Weltraum-Schaukel – mitten auf dem Schulhof! Von dieser besonderen Startrampe fliegt er mit ihnen zu den Sternen und schreibt am Ende ein Buch darüber.

Weltraum-Euphorie und Abenteuer

Sein Debüt „Fly me to the moon – Die Weltraum-Schaukel“ (Altersempfehlung ab 6 Jahre) ist im Spurbuchverlag erschienen. 55 Jahre nach der ersten Mondlandung hat der Weltraum nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt. Mit geballter Weltraum-Euphorie und abenteuerlichen Eindrücken von einem Raketen-Start nimmt PL seine Leser/-innen mit auf eine außergewöhnliche Reise. Dabei verbindet er gekonnt Fantasie und Wirklichkeit. Die Leser lernen nicht nur, wie Raumfahrt funktioniert, sondern auch, dass in einer mehr und mehr durchdigitalisierten Welt echte Erlebnisse, wahre Freundschaft sowie ein unbändiger Forschungsdrang unersetzlich sind.

Wissenswertes für kleine und große Leser/-innen

„Mein Ziel ist es, einmal Raumfahrt-Ingenieur zu werden“, sagt PL Theiss, „ich möchte Astronaut werden, eine Raumfahrt-Mission bekommen und hoffentlich zum Mond fliegen. Klar hört es sich an wie der Traum eines 12-Jährigen. Aber bei mir ist es anders – irgendwie mehr...“ Das Buch (www.pl-flymetothemoon.de) ist in Kooperation mit der Europäischen Weltraumbehörde (European Space Agency – ESA) entstanden. „Peter Lauras ist ein gewöhnlicher Junge mit außergewöhnlichen Träumen. Durch die Augen unseres jungen Autors können wir die Faszination für die Raumfahrt neu entdecken“, schreibt Dr. Josef Aschbacher, Generaldirektor des ESA in seinem Vorwort.

Ergänzt wird „Fly me to the moon“ von einem ausführlichen Wissensteil, in dem kleine und große Leser/-innen faszinierende Fakten rund um die Luft- und Raumfahrt erfahren. In einem Exklusiv-Interview hat PL mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst darüber gesprochen, warum die Menschen wieder zum Mond fliegen sollten.