Mit Rollos am Umweltschutz beteiligen

Die Rollo- und Flächenvorhangkollektion aus dem Recycelmaterial ist energieeffizient. Foto: JalouCity / akz-m

Mit Rollos am Umweltschutz beteiligen

(akz-m) Aktuellen Berechnungen zufolge treiben in den Meeren weltweit 140 Millionen Tonnen Plastik. Das entspricht dem Gewicht von 14.000 Eifeltürmen. Fatal: Jedes Jahr kommen rund 8 Millionen Tonnen Plastikmüll hinzu.

Plastik, oder besser Kunststoff ist ein Grundbestandteil fast jeder Sonnenschutzanlage. Ein neues, innovatives Produkt setzt das an den Stränden gesammeltes Plastik in maßgeschneiderte, funktionale und ästhetische Rollos um. GreenScreen Sea-Tex ist eine nachhaltige Innovation. 2018 wurde das Material mit dem R+T Innovationspreis für „Technische Textilien“ und mit dem Sonderpreis „Energieeffizienz“ ausgezeichnet. Das Berliner Unternehmen JalouCity hat GreenScreen Sea-Tex, das zu 50 Prozent aus recycelten Plastikabfällen der Weltmeere hergestellt wird, in die aktuelle Sonnenschutzkollektion aufgenommen.

Die Rollo- und Flächenvorhangkollektion aus dem Recycelmaterial ist energieeffizient, trägt zu einem gesunden Raumklima bei und erfüllt alle Anforderungen für den vielfältigen Einsatz in den eigenen vier Wänden oder im Büro.

Damit wird beim Hersteller erstmals ein Material angeboten, dass es Verbrauchern ermöglicht, sich aktiv am Umweltschutz zu beteiligen. Und das mit funktionellem Sonnenschutz, der an die individuellen Anforderungen der Kunden im Bereich Sonnenschutz angepasst wird. Grün leben war nie einfacher!