Wenn Groß und Klein schniefen und husten

Schnell wieder fit und aktiv sein nach einer Erkältung – das pflanzliche Arzneimittel Umckaloabo mit den Spezialextrakten der Kapland-Pelargonie hilft dabei. Foto: Halfpoint/istockphoto.com/akz-m

Wenn Groß und Klein schniefen und husten

(akz-o) Fängt einer an zu husten, hat es bald die ganze Familie erwischt und Schnupfen, Hals- oder Kopfweh sowie allgemeine Schwäche machen sich breit. Krankheitserreger verbreiten sich im Winter bei trockener Heizungsluft und einem geschwächten Immunsystem besonders schnell. Zu den häufigsten Erkrankungen der Atemwege zählt die Bronchitis. Die Schleimhäute sind dann akut entzündet. Zäher Schleim macht das Atmen schwer und lähmt die Lebensgeister. Oft sind auch die oberen Atemwege mit den Nasennebenhöhlen oder die Rachenschleimhaut betroffen.

Unter einer Infektion leiden die Großen wie die Kleinen in einer Familie gleichermaßen. Atemwegsinfektionen werden in über 90 Prozent der Fälle durch Viren ausgelöst. Bei einer Erkältung der Bronchien verkürzt das Arzneimittel Umckaloabo die Krankheitsdauer und lindert lästige Beschwerden in den Atemwegen. Der pflanzliche Wirkstoff aus der Wurzel der Kapland-Pelargonie, einer südafrikanischen Geranienart, kann die Vermehrung von Viren hemmen. Zudem hindert er Bakterien am Eindringen in den Körper, indem er das Anhaften von Bakterien an Schleimhautzellen erschwert. Das in Apotheken erhältliche qualitätskontrollierte Arzneimittel ist bereits für Kinder ab einem Jahr zugelassen.

Hochkonzentrierte Wirkstoffe und viel Ruhe

Wer sich bei ersten Symptomen einer Erkältung wappnet, tut sich und der ganzen Familie Gutes. Den hochkonzentrierten Wirkstoff aus der Kapland-Pelargonie gibt es in drei Darreichungsformen: als Tropfen gegen eine akute Bronchitis, als praktische Filmtabletten und als speziell auf die Bedürfnisse von Kindern bis 12 Jahre abgestimmten Saft. Alle Präparate sind rein pflanzlich, gut verträglich und Tabletten und Saft sind alkoholfrei. Der Saft für Kinder enthält keinen Zucker und ist frei von Farbstoffen, Gluten und Lactose. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Alle Darreichungsformen gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

Ein durch eine Infektion geschwächter Körper braucht Ruhe, das gilt für junge genauso wie für ältere Menschen. Wichtig ist in dieser Zeit eine leichte und gesunde Kost mit vielen Vitaminen, Mine-ralstoffen und Spurenelementen. Gestresste Atemwege entspannen sich z.B. durch Inhalationen. Sie befeuchten die Schleimhaut und lassen den Kranken leichter atmen. Auch kleine Spaziergänge an frischer Luft tun gut. Aber hier gilt – Eile mit Weile. Der Körper braucht seine ganze Kraft auf dem Weg der Genesung.