Tipps bei Insektenstichen: Natürliche Pflege bei juckender und gereizter Haut

FeniNatural kühlt und pflegt juckende und gereizte Haut. Foto: GSK Consumer Healthcare / akz-m

Tipps bei Insektenstichen: Natürliche Pflege bei juckender und gereizter Haut

(akz-m) Als erste Hilfe bei Insektenstichen haben sich Hausmittel wie Zwiebeln und Quark bewährt. Dem Saft der aufgeschnittenen Speisezwiebel werden entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben, während die Quarkauflage Kühlung verspricht. Beides ist jedoch oft nicht zur Hand oder unpraktisch auf die betroffene Stelle aufzutragen. Dafür gibt es jetzt das neue Kosmetikum FeniNatural, das juckende und gereizte Haut kühlt und pflegt. Es enthält Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs wie nährende Sheabutter, kühlendes Menthol und pflegendes Bisabolol. Die dermatologisch getestete Creme ist angenehm leicht und frei von Silikonen, Parabenen und Mineralölen. Im Unterschied zur Zwiebel duftet sie nach frischem Menthol, lässt sich leicht auftragen und passt in jede Handtasche. So haben zum Beispiel Eltern nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs die sanfte Pflege für ihre Sprösslinge sofort zu Hand. Die Inhaltsstoffe der Creme sind zu

94 % natürlichen Ursprungs, die weiteren 6 % dienen zur Stabilisierung und zum Schutz der Formel. Umweltschonend sind die Verpackung aus recyceltem Material und die recycelbare Tube und Kappe des Kosmetikums. Die 30ml-Tube ist in Apotheken erhältlich. Weitere Informationen unter www.feninatural.de