Nachhaltige Zahnpflege: Einfach sauber und grün

Foto: Dr.Best / akz-m

Nachhaltige Zahnpflege: Einfach sauber und grün

(akz-m) Auch in der Zahnpflege gewinnen Nachhaltigkeit und eine umweltfreundliche Produktherstellung an Bedeutung, um unsere Umwelt besser zu schützen. Doch wissen Sie, wie Sie saubere Zähne und eine gesunde Mundhygiene mit der gewohnten Qualität Ihrer Zahnbürste erhalten und dabei trotzdem einen Beitrag zum Umweltschutz leisten können? Ganz einfach: mit einer umweltfreundlich verpackten Zahnbürste. Sie entlastet unsere Umwelt nachhaltig durch die Reduktion des Plastikmülls in Ihrem Badezimmer.

Seit August 2021 ist das komplette Zahnbürstensortiment von Dr.BEST für Erwachsene (außer Vibration) 100 % plastikfrei und recycelbar verpackt. Die neue Verpackung besteht aus über 85 %

recyceltem Papier und das Sichtfenster aus dem nachwachsenden Pflanzenbestandteil Zellulose. So werden jährlich 325.000 kg Plastik eingespart (Mittelwert Erwachsenenzahnbürsten (exkl. Vibration) Produktionsvolumen 2017-2019, Quelle: Schiffer M&C). Die Verpackung kann komplett im Altpapier entsorgt werden.

Tipps für die tägliche Zahnputz-Routine

1. 2-mal täglich für mindestens 2 Minuten Zähneputzen.
2. Einmal am Tag mit Zahnseide oder Interdentalbürsten die Zahnzwischenräume gründlich reinigen.
3. Verwenden Sie eine fluoridhaltige Zahnpasta: Fluorid trägt zur Stärkung Ihrer Zähne und zum Schutz vor Karies bei.
4. Nutzen Sie nach dem Zähneputzen eine antibakterielle Mundspülung. Diese kann auch an die, für die Zahnbürste, schwer erreichbaren Bereiche im Mundraum gelangen und kann dort Bakterien beseitigen.
5. Benutzen Sie eine Zahnbürste, die optimal zu Ihren Bedürfnissen passt (z. B. weiche Borsten bei empfindlichem Zahnfleisch oder unterschiedlich lange Borsten für die Reinigung zwischen den Zähnen).
6. Wechseln Sie Ihre Zahnbürste, sobald die Borsten abgenutzt sind, spätestens jedoch alle 3 Monate.
7. Gehen Sie regelmäßig zum Zahnarzt.