Farbe, aber mit Bedacht

Kaum Erfahrung mit Bunt? Eine farbige Waschschale als Akzent trifft im zeitlos weißen Bad immer den richtigen Ton. Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Bette / akz-m

Farbe, aber mit Bedacht

(akz-m) Farbe im Bad ist Geschmackssache. Dass Weiß immer geht und das private Spa klassisch zeitlos gestaltet, da sind sich die Deutschen in großer Mehrheit einig. Zunehmend werden jedoch auch Töne wie Altrosa, Waldgrün und Satinblau gewählt. Selbst Kaffeebraun findet wieder Gefallen. Zielt der aktuelle Mut zu Bunt auf einen außergewöhnlichen Akzent etwa am Waschplatz, dann ist gegen den Wunsch nach mehr Individualität nichts einzuwenden. Anders verhält es sich hingegen, wenn der Raum durch den Einsatz von kräftiger Farbe zu verdunkeln droht. Dann sollte man seine Pläne lieber noch einmal überdenken. Wer dennoch auf der aktuellen Anthrazit- und Schwarzwelle mitreiten möchte, dem rät die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) zu glänzenden Edelmetallen bei Armaturen, in der Dekoration oder bei der Wandgestaltung. Ebenfalls ein Muss bei intensiven Nuancen: ein ausgeklügeltes Lichtkonzept. Es modelliert und konturiert die Einrichtung und dient nachts der Orientierung.