Moderne Heizkamine, Kachelöfen und Kaminöfen: Smart Home mit Holzfeuer

Der Heizkamin mit Sichtfenster über Eck und Holzlege – der persönliche Rückzugsort. Foto: AdK / www.kachelofenwelt.de / Leda / akz-m

Moderne Heizkamine, Kachelöfen und Kaminöfen: Smart Home mit Holzfeuer

(akz-m) Die Sehnsucht nach einem privaten Rückzugsort und persönlicher Freiheit befeuert die Nachfrage nach dem eigenen Zuhause. Laut Deutscher Bundesbank stiegen die Baukredite an private Haushalte von rund 1.253 Milliarden im Mai 2019 auf fast 1.329 Milliarden Euro im Mai 2020. Ob Niedrigenergiehaus oder Passivhaus, zukunftssichere Technik steht beim Haus- oder Wohnungsbau an erster Stelle. Oft ist die Rede von Smart Homes. Was privat Bauende dabei oft nicht wissen: Moderne Holzfeuerungen ermöglichen eine unabhängige und zukunftssichere Wärmeversorgung – und lassen sich digital vernetzen sowie per Smartphone steuern.

Holzofentypen für Niedrigenergiehäuser

Moderne Kachelöfen, Kaminöfen oder Heizkamine werden heute vom Ofenbauer so dimensioniert, dass ihre Wärmeleistung zum Bedarf neuer Wohngebäude passt. Clever kombiniert decken regenerative Energiequellen einen Großteil der Wärmeversorgung, egal ob KfW-Effizienzhäuser, Niedrigenergiehäuser oder Passivhäuser, ab.

Feuer und Wasser sorgen im Team für Wärme

Wer sagt, dass Feuer und Wasser nicht zusammenpassen, liegt falsch. Längst gibt es Heizsysteme, bei denen Feuer und Wasser im Team genutzt werden. Die Kombination aus Holzfeuerstätte und Wassertechnik ist ein praktisches Beispiel für den Einsatz regenerativer Energien und entlastet beziehungsweise unterstützt die Hauptheizung. Voraussetzung für ein solch smartes Wärmemanagement ist ein wasserführender Kachelofen, Kaminofen, Heizkamin oder Pelletofen.

Ofenbauer dimensioniert fachgerecht

Im energieeffizienten Neubau wie im energetisch sanierten Altbau sollte eine Holzfeuerstätte nur vom Fachmann geplant und umgesetzt werden. Der Ofen- und Luftheizungsbauer stimmt das Heizsystem auf den individuellen Wärmebedarf ab, sorgt für ein reibungsloses Zusammenspiel mit Lüftungsanlagen und eine effiziente Vernetzung mit weiteren Wärmequellen. Zudem gibt der Ofenbauer-Meisterbetrieb Sicherheit – von der Auswahl der Feuerstätte über deren Dimensionierung, Planung und Installation bis hin zur Einhaltung der Umwelt- und Sicherheitsvorschriften.

Die Kachelofentage 2020 vom 2. bis 10. Oktober bieten Gelegenheit, sich umfassend über moderne Kachelofentechnologie zu informieren. Die richtigen Ansprechpartner in Ihrer Region finden Sie über das Infoportal der AdK, Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V. – www.kachelofenwelt.de.