Kunst, Kulinarik und Kultur: Willkommen in der Region Fribourg

Foto: Fribourg Region / Pascal Gertschen / akz-m

Kunst, Kulinarik und Kultur: Willkommen in der Region Fribourg

(akz-m) Mittelalterliche Städtchen, zeitgenössische Kunst, Lokale von traditionell bis hip und dazu spektakuläre Natur: Die Region Fribourg im Westen der Schweiz wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Aus einem 6-Tage-Programm können Urlauber ihre persönlichen Highlights wählen.

Tag 1 – La Gruyère: Das einstige Grafenstädtchen Gruyères ist wunderbar vielfältig. Das Schloss Greyerz aus dem 13. Jahrhundert entführt auf eine Zeitreise. Anschließend locken die filmreife Kulisse der HR Giger Bar auf einen Apéro oder einen Fondue-Kurs sowie das „La Maison du Gruyère“, das in die Geheimnisse der Heimat des berühmten Schweizer Käses Le Gruyère AOP einweiht. Auf dem Gipfel des Moléson klingt der Tag im Panoramarestaurant bei Sonnenuntergang aus.

Tag 2 – Fribourg: Die Brückenstadt Fribourg, eine der schönsten mittelalterlichen Städte Europas, können Urlauber auf ganz unterschiedliche Art kennenlernen. Die Food Tour „Taste my Fribourg“ führt in vier Lokale von traditionell bis trendy, sportlicher wird es mit Stadtgolf und einem 18-Loch-Parcours durch die Altstadt.

Tag 3 – Fribourg: Die spektakuläre Lage der Altstadt offenbart sich am besten aus der Vogelperspektive, etwa vom Turm der St. Nikolas-Kathedrale. Ein weiteres Highlight ist die mittelalterliche Stadtbefestigung, die über weite Strecken frei begehbar ist und Einblick in versteckte Winkel erlauben.

Tag 4 – Murten: Das mittelalterliche Murten erkundet man bei einem Spaziergang über seine imposante Ringmauer. Historische Schauplätze, charmante Gassen mit Lauben und Cafés und der See mit seinen Badestellen lassen mediterranes Flair aufkommen. Ein Muss: ein frischer Nidelkuchen – fünf Lagen Rahm auf einem leichten Hefeteig – oder ein Chasselas vom nahen Weinbaugebiet Vully.

Tag 5 – Murten: Bei einer Rundfahrt mit dem Schiff über den Murtensee kommt richtig viel Urlaubsgefühl auf. Zu empfehlen sind auch ein Besuch der Winzerdörfer des Vully-Weingebiets oder eine Wanderung zur Aussichtsterrasse auf dem Mont-Vully (653 m).

Tag 6 – Estavayer-le-Lac: Hier trifft Mittelalter auf Moderne: Entlang der ArtiChoke Urban Art Route sind inmitten der historischen Umgebung 15 zeitgenössische Werke urbaner Kunst zu entdecken. Magisch wird es, wenn die Sonne am Neuenburgersee untergeht – ein Drink dazu und das Urlaubsglück ist perfekt.

Weitere Informationen unter www.fribourgregion.ch/entdecker