So Design kann ein Grabstein sein

Foto: pixabay.com / Stein Hanel GmbH / akz-m

So Design kann ein Grabstein sein

(akz-m) Nach wie vor ist die traditionelle Bestattung auf einem Friedhof die meist gewünschte Art der Beisetzung. Hier können Hinterbliebene den verstorbenen gedenken und ihre Trauer bewältigen.

Individuelle Grabsteine

Das Friedhofsbild hat sich in den letzten Jahren auch dank des ersten Fashionlabels für Grabsteine – Rokstyle verschönert. Erstmals werden auch Grabsteine mit Perlen verziert. Dieses feine Verzierungselement lässt völlig neue Ornamentik entstehen und fördert die Individualität für personenbezogene Grabsteine.

Bei den Designgrabsteinen verschmelzen die Grenzen von Kunst, Kreativität und Anleihen aus der Architektur zu einer einzigartigen Komposition. Alexander Hanel, Chef von Rokstyle ist auch gleichzeitig der Designer der Kollektion der „Grabsteine der neuen Generation“, wie er sie gerne nennt.

Ausgefallen oder schlichtes Design

Von ausgefallenen Motiven bis hin zum schlichten, eleganten und zeitlosen Design zeigen sich die Grabsteine. Die Vielfalt an Farben – sprich Materialien, Formen und Verzierungselementen ist unerschöpflich. Kürzlich wurde Rokstyle (www.rokstyle.de) bereits zum dritten Mal mit dem weltgrößten Innovationspreis, dem Plus X Award, ausgezeichnet, diesmal übrigens für die erste Grabschmuck Kollektion. Nun wurde die Designmarke erneut für den renommierten German Design Award nominiert.

Mittlerweile sind die besonderen Grabsteine in Deutschland, Österreich, Polen, der Schweiz und in Italien erhältlich.