Moderne Alpenküche: Schweizer Nationalgerichte

Foto: Käse aus der Schweiz / akz-m

Moderne Alpenküche: Schweizer Nationalgerichte

(akz-m) Die Schweiz ist nicht nur das Land, das uns mit Schokolade, Uhren und Taschenmessern versorgt, auch die eidgenössischen Nationalgerichte erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: Schweizer Käsefondue, Raclette und Rösti sind ideale Vertreter der modernen Alpenküche.

Sie bieten viel Geschmack und Abwechslung, lassen sich einfach und unkompliziert zubereiten und machen jedes Essen zu einer kleinen Erlebnisreise in die Schweizer Bergwelt mit ihren Almwiesen und urigen Berghütten. Unverzichtbar für nahezu alle Gerichte: Schweizer Käseoriginale wie Appenzeller, Le Gruyère AOP, Raclette Suisse, Walliser Raclette AOP und Schweizer Emmentaler AOP. Sie geben Schweizer Nationalgerichten ihr ganz besonderes Aroma.

Typisch Schweiz ist die Rösti, eine Kartoffel-Spezialität aus der Deutsch-Schweiz, die lange vorwiegend als klassische Beilage zum Züricher Geschnetzelten gereicht wurde, inzwischen aber gerade in der vegetarischen Küche eine immer größere Rolle spielt. So sind in vielen Schweizer Restaurants Mitarbeiter ausschließlich mit der Herstellung dieser knusprigen Kartoffeltaler betraut, deren Herstellung eine Kunst für sich ist. Kombiniert man die Rösti mit geriebenen Karotten und gerösteten Schalotten und veredelt sie anschließend mit würzigem Appenzeller, wird aus der traditionellen Beilage ein köstliches vegetarisches Hauptgericht.

Rösti mit Appenzeller und Karotte

Zutaten (für 4 Personen): 2 Schalotten, gehackt, 1+1 EL Butter, 500 g Kartoffeln, geschält, grob gerieben, 150 g Karotten, gerieben, 100 g geriebener Appenzeller, 1 Ei, 1 Handvoll gehackte glatte Petersilie, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung: Die Schalotten in 1 EL heißer Butter anbraten und beiseite stellen. Die Kartoffeln in einer Schüssel mit den Händen zusammendrücken, um so viel Wasser wie möglich herauszudrücken. Das Kartoffelwasser ausgießen. Die Kartoffeln anschließend mit Karotten und den gerösteten Schalotten vermischen. Appenzeller, Ei und Petersilie hinzugeben und mit Pfeffer und etwas Salz würzen. Öl und die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. 2 EL der Röstimischung hineingeben und etwa 8 Minuten sanft rösten, bis der Boden leicht gebräunt ist. Rösti wenden und weitergaren, bis auch diese Seite golden ist. Fertige Rösti im vorgeheizten Backofen bei 80°C warmhalten und so fortfahren, bis alle fertig gebraten sind.