Motorradmarkt 2021: Nach wie vor ein attraktives Hobby

Die Zulassungen legen kräftig zu: Immer mehr Frauen entdecken für sich das Motorradfahren als Hobby. Foto: Polo-Motorrad / TRD mobil / akz-m

Motorradmarkt 2021: Nach wie vor ein attraktives Hobby

(trd/akz-m) Der Motorradmarkt konnte in allen Segmenten in Deutschland 2020 kräftig zulegen: Allein 17,2 Prozent Zuwachs erreichten die Bikes mit mehr als 125 cm³ Hubraum. Auch der Marktanteil der auf weibliche Halter zugelassenen Motorräder konnte auf 10,6 Prozent ansteigen. Im Segment der Leichtkrafträder wurde 2020 im Vorjahresvergleich sogar ein Plus von 78,4 Prozent erreicht. Das Ende der Fahnenstange soll dabei nach Ansicht von Motorrad-Experten noch lange nicht erreicht sein. Bei den Rollern über 125 cm³ legten die Ladys im Vorjahresvergleich sogar um 4,1 Prozent zu.

B196-Schein – leicht auf Leichtkraftrad umsteigen

Seit Kurzem können Autofahrer und Autofahrerinnen mit dem B196-Schein relativ einfach den Sprung in den Sattel einer 125er schaffen. Die am 31. Dezember 2019 in Kraft getretene Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung ermöglicht es Fahrerlaubnisinhabern, die seit mindestens fünf Jahren die Fahrerlaubnisklasse B besitzen, mindestens 25 Jahre alt sind und eine theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens 13,5 Zeitstunden absolviert haben, in den Sattel einer 125er zu steigen. Im Führerschein wird die Berechtigung mit der Schlüsselzahl 196 – der sogenannte B196-Schein – eingetragen. Ein Starterheft für Fahrschulen und Fahrschüler von den POLO Motorradprofis (www.polo-motorrad.com) informiert ab sofort über Vorschriften, Besonderheiten und bietet Einsteiger-Wissen rund ums Motorrad. Es gibt zusätzlich entsprechende Nachlässe und die Anmeldung soll unkompliziert in allen Stores in Deutschland möglich sein.

Passform bei Handschuhen und Helm

Nicht nur das Bike verdient ein Mindestmaß an Wartung, Pflege und Aufmerksamkeit, sondern auch die Ausrüstung. Wenn man zum Saisonstart auf der Suche nach dem optimalen Helm oder den passenden Handschuhen ist oder Pflegetipps für die alte Lederkombi benötigt, sind Kompetenz und Erfahrung angesagt. Für den perfekten Start in das Bikerleben gibt es von einem der Marktführer für Motorradbekleidung ab sofort ein Bonusheft. Es soll den Fahrschüler beim Einkauf der Erstausstattung durch sachkundige Beratung zur idealen Passform in einem der über 90 Stores flankierend begleiten. Der deutsche Durchschnitts-Biker ist oft auf einer Enduro oder einem Naked Bike mit knapp über 100 PS Leistung vom Typ BMW GS oder einer Kawasaki Z 900 unterwegs, wie der Blick auf die Top 50-Neuzulassungen der beliebtesten Motorräder der Fachzeitschrift Motorradonline.de zeigt.