Volle Power behalten: So trotzen Sie der Erkältungswelle

Ernährungswissenschaftlerin Dr. Julia Clavel. Foto: Lintia / akz-m

Volle Power behalten: So trotzen Sie der Erkältungswelle

(akz-m) Wer die typischen Symptome Husten, Schnupfen, Fieber aufweist, den erwartet ein nervenaufreibender Krimi bis zur Diagnose: Corona oder nicht. Das macht unser Leben teilweise echt kompliziert – vor allem, wenn die Kinder nicht mehr zur Kita oder in die Schule dürfen. Wir müssen uns besser denn je wappnen, um gut durch diese Zeit zu kommen. Die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Julia Clavel hat hierzu wertvolle Tipps, um richtig gewappnet zu sein.

Bewegung an der frischen Luft

„Wichtig ist, unser Immunsystem bestmöglich zu unterstützen. Dazu zählen zum Beispiel Bewegung an der frischen Luft, um die Atemwege zu befeuchten und eine Austrocknung der Schleimhäute zu verhindern, und, was man immer wieder gerne sagt: um Vitamin D zu tanken. Auch ausreichender Schlaf ist wichtig für unsere Erholung sowie eine ausgewogene Ernährung, die uns mit allem versorgt, was wir benötigen“, so Dr. Clavel. Die wenigsten von uns können aber wirklich immer alles umsetzen. Aber auf welche Nährstoffe sollten wir gerade jetzt auf keinen Fall verzichten?

Geheimtipp: Zink und Vitamin C

Vitamin C und Zink können eine gute Kombination sein, um unser Immunsystem zu unterstützen und gut gewappnet gegen Bakterien und Viren zu sein. Die wenigsten wissen, dass Vitamin C ein echter Geheimtipp zur Verringerung der Müdigkeit ist, die uns gerade in den kalten Monaten öfter mal heimsucht. Außerdem schützt es unsere Zellen vor oxidativem Stress, der durch Umweltfaktoren, körperlichen und psychischen Stress hervorgerufen wird. Zink unterstützt unseren Stoffwechsel auf verschiedenen Ebenen, zum Beispiel beim Erhalt unserer Haut, Nägel und Haare – aber auch unsere grauen Zellen werden so richtig auf Trab gehalten. Für viele dürfte es recht schwierig sein, ausreichend Zink über die Nahrung zu sich zu nehmen – Innereien und zum Beispiel Austern gehören jetzt nicht unbedingt zu den Standard-Lebensmitteln. Hier können Nahrungsergänzungsmittel (www.lintia.com) durchaus hilfreich sein, ersetzen jedoch nicht dauerhaft einen ausgewogenen Speiseplan. „Gerade aber in der Erkältungszeit darf man zwischendurch dem Immunsystem auf die Sprünge helfen. Das ist auch für Vegetarier und Veganer wichtig, die unterversorgt sein können“, sagt Frau Dr. Clavel.