Kreativ mit Pflasterklinker

Das Farbspiel geflammter Pflasterklinker verleiht Außenflächen eine natürliche Lebendigkeit. Foto: Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V. / Espendiller + Gnegel / akz-m

Kreativ mit Pflasterklinker

(akz-m) Der Garten ist die Erweiterung des Wohnbereichs nach draußen und zugleich die Visitenkarte des Hauses. In wärmer werdenden Sommern verbringen wir immer mehr Zeit im Garten. Gepflegte und ansprechend gestaltete Gärten und Außenflächen vermitteln ein gehobenes Wohnambiente, in dem man sich wohlfühlt.

Bei der Gartenplanung kommt es nicht nur auf die Wahl der passenden Pflanzen an, auch die Optik der Gartenterrassen und -wege trägt zum Gesamtbild bei. Erst im gekonnten Zusammenspiel von Bepflanzung, Außenflächengestaltung und Hausarchitektur entfalten Gärten ihren vollen Charme und werden zum Lieblingsplatz an warmen Tagen und Abenden.

Kaum ein Baumaterial vereint eine derartige Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten mit so herausragenden Produkteigenschaften wie die aus heimischem Ton gebrannten und seit Jahrtausenden bewährten Pflasterklinker. Mit ihrer Vielfalt an Farben, Formen, Formaten und Verlegemustern lässt sich fast jedes Gestaltungsvorhaben von rustikal bis modern umsetzen. Bauherren, Eigenheimbesitzern und Gartenarchitekten steht eine umfangreiche keramische Farbpalette zur Verfügung, die von klassischen Farbtönen über farbenfrohes Gelb, Grün oder Blau bis zu angesagtem Grau, Anthrazit, Schwarz und Weiß reicht. Auch geflammte Klinker.

Neben der Farbe beeinflussen Klinkerformat und Verlegemuster das Erscheinungsbild der Außenflächen. Gartenplaner haben die Wahl zwischen rechteckigen, quadratischen, dreieckigen, abgeschrägten und abgerundeten Klinkern in verschiedenen Größen, schmalen Riegeln und modernen Langformaten von bis zu 400 mm Länge. Farben, Formate und Verlegemuster lassen sich je nach Gusto miteinander oder sogar mit anderen Materialien kombinieren.

Pflasterklinker punkten auch mit ihren Produkteigenschaften. Sie sind durchgefärbt, farbecht und lichtbeständig. Ihre Farbe wird durch die natürliche Zusammensetzung des verwendeten Tons, die darin enthaltenen Mineralien und das Brennverfahren bestimmt. Auch nach jahrelanger UV-Einstrahlung bleicht das nachhaltige und langlebige Naturprodukt nicht aus. Temperaturschwankungen und Frost können ihnen ebenso wenig anhaben wie beim Grillen verspritztes Fett, Rotwein, Säure und andere Verschmutzungen. Zur Pflege der wartungsarmen Klinker reichen Regen, Sonne und das Abkehren von oberflächlichem Schmutz. Pflasterklinkerflächen lassen sich übrigens durch eine spezielle Bauweise oder mit Rasenlochklinkern so anlegen, dass Regenwasser in den Boden versickert und zum Grundwasserspiegel beiträgt. Bedingt durch das Herstellungsverfahren gleicht kein Tonklinker exakt dem anderen, auch wenn seine Maße durch Normen geregelt sind. Mit Pflasterklinker gestaltete Flächen bestechen durch ihre lebendige Natürlichkeit und heben sich von der Gleichförmigkeit der mit industriellen Baustoffen gestalteten Flächen ab. Zahlreiche Anregungen und Informationen finden Sie unter www.pflasterklinker.de.