Sommer-Sehnsucht: Fisch hilft gegen Frühjahrsblues – Gesundes Soulfood für gute Laune

Foto: Escal Seafood / akz-m

Sommer-Sehnsucht: Fisch hilft gegen Frühjahrsblues – Gesundes Soulfood für gute Laune

(akz-m) Im Frühjahr werden die Tage zwar wieder länger, doch Sonne satt heißt das noch lange nicht. Nach Wochen voller Kälte, Regen und Dunkelheit fragt sich so mancher: Wo bleibt endlich der Sommer? Kein Wunder, dass viele Menschen im Frühjahr über Müdigkeit und trübe Stimmung klagen. Doch Studien zeigen: Mit Fisch und Meeresfrüchten lässt sich der Frühjahrsblues vertreiben. So enthalten beispielsweise Garnelen, Kabeljau, Lachs und Thunfisch besonders viel Trypthophan. Dieser Eiweißstoff ist lebensnotwendig und wird in unserem Gehirn zu Serotonin umgewandelt. Ein Hormon, das glücklich macht und beruhigt.

Außerdem hat Fisch einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Die ungesättigten Fettsäuren steigern ebenfalls das Wohlbefinden und machen fit von innen. Zudem unterstützen sie die Bildung von Körperzellen, wirken entzündungshemmend und sind zudem auch gut für Haut und Haar. Wer im Winter und Frühling auf Fisch setzt, hat somit gute Chancen, den alljährlichen Stimmungskiller zu vertreiben. Am besten gelingt dies mit Soul-Food-Gerichten: Essen zum Wohlfühlen.

Ob heiße Suppen, Eintöpfe oder Ofengerichte: Soul Food wärmt von innen, gibt Kraft und ist Balsam für die Seele. Auch mit Fisch und Meeresfrüchten gelingen solche Gaumenschmeichler – und das mit wenig Aufwand. Viele Marken bieten daher nicht nur tiefgekühlten Fisch und Meeresfrüchte an, sondern liefern zu den Produkten auch gleich leckere und unkomplizierte Rezeptideen, wie zum Beispiel auf www.escal-seafood.de. Besonders gut für einfache Gerichte eignen sich tiefgekühlte Fischfilets, die schonend im Ofen gegart werden. In Kombination mit frischen Kräutern und vitaminreichem Gemüse, werden Lachs, Kabeljau und Co. im Handumdrehen zum Soul Food. Garnelen hingegen sind die ideale Einlage für wärmende Suppen. Exotischer wird das Wohlfühlessen mit anderen Meeresfrüchten wie Muscheln und Tintenfischringen. Mit vorgekochten Frutti-di-Mare-Mischungen, zum Beispiel von Escal, lassen sich nicht nur Suppen und Eintöpfe, sondern auch Aufläufe schnell aufpeppen.

Frutti-di-Mare-Frikassee

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zutaten für 4 Personen: 450 g Frutti di Mare, 250 g Bio-Lachsfilet, 250 g Tagliatelle, 1 Liter Fischfond, ½ Liter flüssige Sahne, 100 g Butter, 70 g Mehl

Zubereitung:

1. Frutti di Mare auftauen, abtropfen und beiseitestellen. Lachs in kleine Würfel schneiden
2. Tagliatelle in Salzwasser kochen (3/4 der Zeit, die auf der Verpackung angegeben ist).
3. 70 g Butter und Mehl für 2 Minuten in einem Topf anschwitzen, gut verrühren und eine Mehlschwitze zubereiten. Fischfond hinzugeben und vermengen, bis die Sauce dickflüssig ist. Anschließend die Sahne einrühren und würzen.
4. Einen großen Topf erhitzen und die Frutti di Mare und den Lachs mit etwas Butter für 5–6 Minuten hineingeben. Salzen und pfeffern.
5. Frutti di Mare und Lachs mit der Sauce vermengen und zusammen mit den Tagliatelle servieren.