Natürlicher Klimaschutz durch Fassadendämmung

Die ökologische Holzfaserdämmplatte für die Fassadendämmung ist einfach zu verarbeiten und ermöglicht eine schnelle Montage. Foto: steico.com / akz-m

Natürlicher Klimaschutz durch Fassadendämmung

(akz-m) Umweltbewusste Hausbesitzer wünschen sich für Sanierungsmaßnahmen nachhaltige Dämmlösungen. Holzfaser-Wärmedämmverbundsysteme bieten ökologische Alternativen für Mauerwerksfassaden – mit besten Dämmwerten und wirkungsvollem Klimaschutz.

Dämmstarker CO₂-Speicher aus der Natur

Unter den Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen erzielt die stabile Holzfaser-Dämmplatte Steico protect 037 die niedrigste Wärmeleitfähigkeit (Lambdawert 0,037) – und zukunftssichere beste Dämmwerte. Der ökologische Holzfaser-Dämmstoff überzeugt im Kälte-, Hitze- und Witterungsschutz. Er spart Energie, steht für Schallschutz, Brandschutz und schnelle Montage. Dank der effektiven Dämmleistung erreichen Bauherren erforderliche Effizienzwerte für Fördermittel. Weitere Infos unter www.steico.com.

Das Holz für Steico Produkte stammt aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft, FSC- und PEFC-zertifiziert. Umweltschutz beginnt beim Wachstum der Bäume: Sie spalten bei der Fotosynthese CO₂, geben Sauerstoff ab – Kohlenstoff bleibt im Holz gebunden. 1 m³ Holz speichert auch verarbeitet etwa 1 Tonne des klimaschädlichen Gases. Holzfaser-Dämmstoffe helfen also, Treibhausgase zu senken. Als Fassadendämmung eines durchschnittlichen Einfamilienhauses binden sie etwa so viel CO₂, wie ein Kleinwagen auf 100.000 km freisetzt. Nachhaltige Dämmung spart zudem Jahr für Jahr Heizenergie und weitere Emission ein.

Wohngesunde Kombination

Energetisch erfüllt solides altes Mauerwerk oder manch moderner Ziegelstein nicht die Anforderungen unserer Zeit. Holzfaser-Fassadendämmung überträgt die im Fachwerk bewährte Kombination von Ziegel und Holz auf die heutige Bauweise. Sowohl Ziegel wie auch Holzfaser-Dämmstoffe sind Naturprodukte, die sich bauphysikalisch ergänzen. Feuchtigkeitsregulierend unterstützen sie dabei, die Bausubstanz trocken und schimmelfrei zu halten.

Gut gedämmtes Mauerwerk bewahrt im Winter Heizwärme in den vier Wänden, im Sommer lässt es die Hitze nicht herein. Die wasserabweisenden Dämmplatten schützen sicher vor Regen und Wetter. Holzfaser-Dämmung trägt auch dazu bei, Fassaden trockener und algenfrei zu halten. Im WDVS ergänzen Holzfaser-Dämmstoffe die Ziegelbauweise, kombiniert machen sie Häuser fit für die Zukunft – und verbessern Wohnkomfort und Wohlbefinden Zuhause.