Winterlicher Genuss

Foto: Delphine Constantini / Label Rouge / akz-m

Winterlicher Genuss

(akz-m) Nichts erfreut Leib und Seele im Winter mehr als ein deftiger Sattmacher. Mit diesem Rezept zaubern Sie einen köstlichen Schmortopf mit Label-Rouge-Hähnchen, Gemüse und einer herrlich cremigen Sauce. Das Geheimnis liegt in der langen Garzeit des Hähnchens: In Brühe und Wein schonend geschmort, wird das Fleisch besonders zart und behält sein Aroma.

Das französische Landwirtschaftsministerium zeichnet seit mehr als 50 Jahren Produkte von herausragender Qualität, die besonders strenge Kriterien erfüllen, mit dem amtlichen Gütesiegel „Label Rouge“ aus. Das Siegel steht für die artgerechte Aufzucht der Tiere in traditioneller bäuerlicher Freilandhaltung. Bei Hähnchen bedeutet das unter anderem eine längere Aufzucht mit ganztägigem Freilauf auf großen, begrünten Außenflächen und deutlich mehr Platz im Stall. Das Label garantiert als einziges offizielles Gütesiegel in Europa die Einhaltung der umfangreichen Vorschriften entlang aller Produktionsstufen. Von der Geburt der Küken bis hin zum Verbraucher werden alle Betriebe und Produktionsstufen regelmäßig und unangekündigt von unabhängigen, zugelassenen Zertifizierungsstellen überprüft. Jedes einzelne Tier wird mindestens einmal während der Aufzucht kontrolliert. Das Ergebnis schmeckt man: Die Hähnchen zeichnen sich durch einen herausragend guten Geschmack und ein besonders saftiges und aromatisches Fleisch aus.

Huhn im Schmortopf

Zutaten (für 4 Personen): 1 Label-Rouge-Hähnchen, 2 Stangen Sellerie, 200 g Karotten, 250 g Champignons, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 200 ml Weißwein, 500 ml Hühnerbrühe, 30 g Mehl, 60 g Butter, Olivenöl, Kräuterbündel (traditionell wird für Geflügel Petersilie, Thymian, Rosmarin, Majoran, Estragon und ein Lorbeerblatt frisch zusammengebunden), ¼ Bund Petersilie, 200 ml Sahne, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

» Das Huhn in einem Bräter in Olivenöl von allen Seiten anbraten, beiseitelegen.

» Knoblauch und Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie in Ringe schneiden und mit Zwiebeln und Knoblauch in den Bräter geben. 5 Minuten anschwitzen und dann mit Weißwein ablöschen. Das Huhn wieder mit in den Bräter geben. Kochen bis der Wein verdunstet ist.

» Karotten schälen und in Scheiben schneiden. In den Bräter geben und mit der Hühnerbrühe bedecken. Das Kräuterbündel hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles 40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

» In der Zwischenzeit die Champignons putzen und schneiden. In 30 g Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, beiseitestellen.

» Fleisch und Gemüse aus dem Bräter nehmen. Den Bratensaft mit einem Sieb in einen Behälter filtern. 30 g Butter und Mehl in einem Topf schmelzen und leicht anbraten. Nach und nach den gefilterten Bratensaft hinzugeben und zum Kochen bringen bis die Mischung eindickt. Etwa 10 Minuten unter Rühren kochen lassen. Zum Schluss die Sahne hinzugeben.

» Huhn und Gemüse wieder in den Bräter geben und die Sauce hineingeben. Wenn nötig nachwürzen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Reis servieren.