Designheizkörper als Stilelement: Wärme und Design im Bad

Foto: HSK / akz-m

Designheizkörper als Stilelement: Wärme und Design im Bad

(akz-m) Wer kennt es nicht: Man hat sich unter der prasselnden, heißen Dusche oder in der Badewanne aufgewärmt, doch kaum ist das Wasser abgedreht oder aus der Wanne gelassen, ist die Kälte da. Denn der in die Jahre gekommene Heizkörper heizt das Bad nicht mehr ausreichend auf und auch das Handtuch spendet kaum Wärme. Man möchte einfach nur möglichst schnell in Kleidung schlüpfen. So herrscht neben der Kälte auch noch Hektik, das schöne wohlige Gefühl, das man gerade noch genossen hat, ist vergessen und die Entspannung dahin.

Doch so muss es nicht sein. Das wohlig warme Gefühl und die Entspannung können ganz ohne Hast auch noch nach der Dusche oder dem Wannenbad genossen werden. Die Lösung sind moderne Designheizkörper: Sie überzeugen nicht nur optisch, sondern heizen das Bad zuverlässig auf und wärmen außerdem die Handtücher – so gehört Frieren im Bad der Vergangenheit an und dem Wohlbefinden steht nichts mehr im Weg.

Funktionalität trifft Design

Heutzutage muss der Badheizkörper nicht mehr versteckt werden, sondern kann als modernes Stilelement in den Raum integriert werden – und dabei trotzdem zuverlässig heizen. Hersteller wie die Badexperten von HSK Duschkabinenbau (www.hsk.de) haben

viele Designheizkörper im Angebot, die moderne Optik perfekt mit verlässlicher Heizleistung kombinieren. Die langlebigen Heizkörper bringen sowohl Bad als auch Handtücher auf eine angenehme Temperatur. Bei ausgewählten Designheizkörpern sind einige der Heizlamellen ausgeklinkt, sodass die erwärmte Luft gut zirkulieren kann. Die Designheizkörper sind in zahlreichen Designs und Farben erhältlich – für jedes Bad und jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei: vom schlichten Design mit abgerundeten Ecken und Glasfront bis hin zu breiten Lamellen für einen markanten Look. Bei der Farbe steht eine breite Palette von klassischem Schwarz und Weiß bis hin zu seidenmatten Oberflächen in Sandstein oder Perl-Grau zur Wahl. Auch Spiegelfronten, die das Bad optisch vergrößern, sind möglich. So setzen Designheizkörper gezielte Akzente und sorgen immer für die richtige Temperatur – nicht nur im Bad, auch in Küche, Flur und sämtlichen Wohnräumen.