Durchstarten ins Mode-Management mit dem richtigen Studium

Im Rahmen sogenannter ,Ordertrainings‘ in den Showrooms der Hersteller lernen die Studenten praxisnah von den Profis. Foto: LDT Nagold / akz-m

Durchstarten ins Mode-Management mit dem richtigen Studium

(akz-m) Wer sich für Mode begeistert und diese Leidenschaft zu seinem Beruf machen möchte, kann aus einer großen Auswahl an Berufsbildern wählen. Dabei ist zwar der Beruf des Designers am bekanntesten, doch daneben gibt es noch eine große Fülle weiterer spannender Traum-Jobs, die alle im Fashion-Bereich angesiedelt sind.

Experten mit großem Know-how

Im Umfeld von Design und Kreation werden nämlich viele weitere Experten benötigt. Hierzu zählen beispielsweise Einkäufer und Sourcing-Spezialisten, die dafür verantwortlich sind, dass die Stoffe und Zutaten, die der Designer benötigt, weltweit beschafft werden und auch rechtzeitig für die Produktion der Kleidung oder der Schuhe zur Verfügung stehen. Auch die vielen Vertriebsmitarbeiter, die in den Showrooms der Modefirmen die neuen Kollektionen an die Modehändler verkaufen, zählen dazu. Ganz zu schweigen von den Mitarbeitern, die vor Ort im Modehandel in den Städten und natürlich auch im Netz die Mode marktgerecht präsentieren und zielgruppengenau steuern müssen. Schließlich sind da noch die ‚Produkt- und Brandmanager‘, die analysieren, welche Märkte für bestimmte Produkte besonders geeignet sind bzw. zu welchem Preis ein modisches Produkt an eine bestimmte Käufergruppe verkauft werden kann.

Und genau hier setzt die LDT Nagold, Akademie Mode-Management, mit ihrem Studium zum ‚Textilbetriebswirt‘ an. Sie zählt in Fachkreisen schon lange als ‚Talentschmiede für Mode-Profis‘. Bis heute sind es weit über 20.000 Absolventen, die an der LDT (www.ldt.de) studiert und ihre berufliche Zukunft im Bereich ‚Mode-Management‘ gefunden haben.

Traumjobs im Mode-Management

Der Weg zum erfolgreichen Einstieg an der LDT ins Mode-Business ist mehrgleisig. Das viersemestrige Vollzeitstudium setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus. Das duale Studium (Firmenmodell) dagegen dauert ein halbes Jahr länger und unterteilt sich in Blockkurse an der LDT über 12 Monate sowie in eine 18-monatige Praxisphase bei einem Partnerunternehmen. Auch ohne Praxiserfahrung können Abiturienten und Abiturientinnen im Hybridmodell der LDT ihr Studium beginnen. Seit dem Start des Firmenmodells haben bereits über 400 Unternehmen ihren Führungsnachwuchs an der LDT Nagold qualifizieren lassen. Diese Firmen zahlen den Trainees eine monatliche Vergütung über die Gesamtdauer des Studiums und übernehmen einen festen Zuschuss zu den Studiengebühren in Höhe von mindestens 50 %.

Akademische Abschlüsse

Nagolder Absolventen finden leicht einen Einstieg ins Berufsleben. Wer aber dennoch einen akademischen Abschluss möchte, bekommt diese Möglichkeit an einer der vielen Hochschulen, die mit der LDT kooperieren.