Wie tanke ich Energie im Job?

Foto: pixabay.com / Junfermann Verlag GmbH / akz-m

Wie tanke ich Energie im Job?

(akz-m) Gerade ist der erwartete Vertragsabschluss geplatzt, die Beförderung wurde abgelehnt, oder es hat eine Rüge gesetzt. Zum Energie tanken bleibt aber keine Zeit, das Tagesgeschäft wartet schon. Doch wie lässt sich das soeben Erlebte neutralisieren? Wie gelingt es, sich schnell und ohne großes Aufsehen wieder zu stärken? Das verrät die Diplom-Psychologin Konstanze Wortmann.

„Es gibt Wege aus der Erschöpfung und der Resignation. Jedoch greifen viele Betroffene nicht auf Lösungsmöglichkeiten zurück. Manche sind zu erschöpft für die Selbstfürsorge, andere hoffen, dass diese Phase von allein vorübergeht“, so Wortmann. Ihr Lese- und Übungsbuch „Letzte Zuflucht Firmenklo?“ (www.junfermann.de) ist ein praktischer Werkzeugkoffer für alle, die innere Kraftquellen schnell aktivieren wollen, um wieder Einfluss auf das Geschehen nehmen zu können.

Kurz zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen

Sich selbst stärken und sich emotional unter die Arme greifen – dazu braucht es weder viel Platz noch aufwendige Techniken. Schon ein bis drei Minuten ungestörtes Üben lassen uns neuen Mut schöpfen oder zur Ruhe kommen – notfalls auf dem Firmenklo. Auch die Konzentration lässt sich mit einfachen, aber effektiven Übungen stärken: Werden zum Beispiel liegende Achten in die Luft gemalt, arbeiten rechte und linke Hirnhälfte wieder zusammen; festgefahrene Gedanken lassen sich so durchbrechen. Locker werden, abkühlen oder die Konzentration fördern – einen Überblick über die Übungen und deren Wirkung bietet die dem Buch beiliegende Übungskarte.

Erholsamer Schlaf – Energiequelle für den Tag

Abschalten können und neue Kraft für den Alltag schöpfen. In ihrem Buch „Wege in den erholsamen Schlaf“, vermittelt Frau Wortmann zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse und bietet Übungen für die zweite Hälfte des Tages. „Der Schlaf will eingeladen werden; er kann nicht kommen, wenn man ihm hinterherläuft.“