Kredit oder Zuschuss: Mit Rückenwind zum Traumbad

Foto: Elements / akz-m

Kredit oder Zuschuss: Mit Rückenwind zum Traumbad

(akz-m) Bevor das erste Wasser läuft, will man eines garantiert nicht – baden gehen mit den Kosten. Was finanziell auf einen zukommt, wenn die lang ersehnte Sanierung des Badezimmers ansteht? Fast jeder Dritte der befragten Verbraucher geht in Deutschland davon aus, so ein Ergebnis der repräsentativen Umfrage 2018 des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Badausstellung Elements (www.elements-show.de), dass für Planung und Einbau „mehr als 10.000 Euro“ zu veranschlagen sind. Qualität hat seinen Preis. Was viele Verbraucher nicht wissen: Satten Rückenwind gibt es in Form von zinsgünstigen Krediten, die bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden können.

Bis zu 50.000 Euro zu Top-Konditionen

Über das KfW-Programm 159 „Altersgerecht Umbauen“ werden Modernisierungsmaßnahmen gefördert, die Barrieren reduzieren oder den Wohnkomfort erhöhen. Bis zu 50.000 Euro Kreditbetrag zu Top-Konditionen stehen für Hausbesitzer und Wohnungseigentümer zur Verfügung. „Eine umfangreiche Badsanierung erfolgt immer mit dem Blick nach vorn. Denn jeder von uns wird älter und so sollte das Badezimmer auch für künftige Lebensabschnitte passen. Wir sprechen diese Förderungsmöglichkeiten bei unseren Beratungsterminen natürlich an, wenn die Räumlichkeiten stimmen und die Voraussetzungen gegeben sind“, sagt Rene Appel, Ausstellungsleiter bei Elements im niedersächsischen Langenhagen.

Generationenübergreifende Lösungen

Zu den Modernisierungsmaßnahmen im Badbereich gehören beispielsweise die Veränderung der Raumaufteilung, die Installation von bodengleichen Duschen, den Walk-in-Duschen, oder erhöhten WC-Anlagen. Dabei kommt das Thema Design nicht zu kurz, im Gegenteil – aus dem barrierefreien Bad wird zugleich ein traumschöner Wellnesstempel. Denn bei den generationenübergreifenden Lösungen kommen die hochwertigsten wie ansprechendsten Produkte renommierter Markenhersteller zum Einsatz. Das gilt selbstverständlich auch für das KfW-Programm 455. Bei dieser Variante werden bis zu 4.000 Euro pro Bad für frei kombinierbare Einzelmaßnahmen bezuschusst.