Borkum – Hier lässt sich Freiheit atmen!

Der Nordstrand mit Blick auf die Strandpromenade sowie den Neuen Leuchtturm und das Kleine Kaap. Foto: Nordseeheilbad Borkum GmbH / akz-m

Borkum – Hier lässt sich Freiheit atmen!

(akz-m) Etwa zwei Stunden vom deutschen Festland entfernt liegt die Nordseeinsel Borkum. So weit „draußen“ ist das Freiheitsgefühl an jeder Stelle spürbar, der Alltag rückt in den Hintergrund, die Entspannung setzt mit dem ersten Atemzug sofort ein.

Mitten im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer gelegen, präsentiert sich „der schönste Sandhaufen der Welt“ mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Ein 26 Kilometer langer Sandstrand, die weitläufige Dünenlandschaft in Richtung Hooge Hörn oder die jüngst im Juni eröffnete Wattenmeerpromenade bieten ein Schauspiel an traumhaften natürlichen Gegebenheiten und sorgen für einmalige Einblicke in die Borkumer Welt.

Aufgrund der unmittelbaren Lage zum Golfstrom begeistert das Hochseeklima Wasser- und Strandsportler, die an den weiten Stränden ideale Bedingungen vorfinden. Der Insel gilt als Hot Spot für die traditionelle Borkumer Sportart Strandsegeln und bietet so gute Voraussetzungen, sodass hier eine von zwei Strandsegelschulen Deutschlands beheimatet ist. Aber auch Surfer, Kiter und Kitebuggyfahrer kommen auf ihre Kosten. Als wenn das nicht genug wäre, darf Borkum auch als Beachvolleyball-Mekka bezeichnet werden. Seit mehr als 25 Jahren finden die beliebten Hobby-Turniere des Nordwestdeutschen Volleyballverbandes (NWVV) statt, die mehr als 3000 Teilnehmer anziehen, Beachcamps für Anfänger und Fortgeschrittene runden das umfangreiche Angebot ab.

Sie haben Lust auf ein wenig Freiheit in Verbindung mit Strandsport bekommen? Dann besuchen Sie gerne www.borkum.de