Sorglose Zukunft im eigenen Zuhause: Rechtzeitig Pflege im eigenen Heim planen

Foto: GordonGrand/fotolia.com/Deutsche Leibrenten AG/akz-m

Sorglose Zukunft im eigenen Zuhause: Rechtzeitig Pflege im eigenen Heim planen

(akz-m) Die eigene Gesundheit bereitet den Bundesbürgern ab 70 Jahren die meisten Sorgen. Sie beschäftigen sich intensiv damit, was passiert, wenn sie auf Hilfe angewiesen sind, und möchten ihre Zukunft möglichst genau regeln. Ziel fast aller Senioren mit Immobilieneigentum ist es dabei, so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung zu bleiben. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Deutschen Leibrenten Immobilien AG gemeinsam mit dem Institut für Versicherungswissenschaft der Universität Köln.

Doch Unterstützung im Haus und bei der Pflege ist teuer. Drei von zehn Immobilieneigentümern im Alter besitzen außer ihrem Haus oder ihrer Wohnung jedoch keine nennenswerten Vermögens- beziehungsweise Geldanlagen und die Rente deckt gerade mal die Kosten für das tägliche Leben. Eine Pflegekraft oder Haushaltshilfe können sich daher nur wenige Senioren leisten.

Ein möglicher Weg, den Verbleib in der eigenen Immobilie sicherzustellen, ist die Immobilien-Leibrente. Dabei verkaufen die Senioren ihr Haus oder ihre Wohnung. Sie bekommen im Gegenzug eine monatliche Leibrente und ein mietfreies Wohnrecht – beides lebenslang garantiert. „Sowohl das lebenslange Wohnrecht als auch die Leibrente werden notariell im Grundbuch verankert. Das bietet den Senioren ein Höchstmaß an Sicherheit“, sagt Friedrich Thiele, Vorstand der Deutschen Leibrenten AG.

Mit dem Geld aus der Leibrente können die Senioren zusätzliche Ausgaben finanzieren, etwa für eine Pflegekraft zu Hause (www.deutsche-leibrenten.de). „Die Leibrente gibt älteren Menschen die Möglichkeit, in ihrer vertrauten Umgebung zu bleiben. Und sollten sie eines Tages doch ins Heim ziehen, erhalten sie neben ihrer Rente die Mieteinnahmen aus dem Wohnrecht“, sagt der Vorstand der Deutschen Leibrenten AG.

Die Leibrente eignet sich grundsätzlich für alle Immobilieneigentümer, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, und wird auch vom Bundesverband Initiative 50plus empfohlen.

Beispielrechnung Leibrente

• Paar (beide 75 Jahre)

• Wert des Eigenheims: 250.000 €

• Wert des mietfreien Wohnrechts: 800 €/pro Monat

• Leibrente: 650 €/pro Monat

• Gesamtwert der Leibrente: 1.450 €/pro Monat